IHK-Fachforum zum Thema Verschlüsselung am 19.01.2017

Verschlüsselung von Daten und Kommunikationswege in Unternehmen zur Abwehr von Cyberkriminalität

Unternehmen werden immer öfter mit zunehmend aggressiven und geschickten Cyberangriffen konfrontiert. Mit der Digitalisierung werden Sicherheit und Schutz vor cyberkriminellen Angriffen für kleine und mittlere Unternehmen zu einer betrieblichen und existenziellen Notwendigkeit. Wer sich nicht angemessen dagegen schützt handelt unternehmerisch leichtfertig.

Dabei ist die Verschlüsselung von Daten und Kommunikationswegen eines der wichtigsten, und wirksamsten Hilfsmittel zur Abwehr von Cyberkriminalität und Wirtschaftsspionage. Egal ob es um die Verschlüsselung von Hardware (z. B. Festplattenverschlüsselung), der Kommunikationswege oder in der Cloud, ist sie ein absolutes Muss, um sicherzugehen, dass niemand anderes als der vorgesehene Empfänger die Daten einsieht.

In dem IHK-Fachforum zum Thema Verschlüsselung werden Ihnen die Grundlagen der Verschlüsselungstechnik erklärt und deren Nutzung im Unternehmensalltag dargestellt, sowie konkrete Verschlüsselungsarten praxisnah beschrieben. Sie erfahren, warum der Einsatz einer Festplattenverschlüsselung sinnvoll ist und genaueres über den neuen Standard des Microsoft BitLockers und dessen Marktentwicklung. Zudem ist eine sichere, anlassbezogene Datenkommunikation – jenseits der E-Mail – immer noch ein Spezialthema, häufig mit gewachsenen Lösungen. Dabei muss fast jedes Unternehmen mit seinen Kunden, Partnern und Mitarbeitern regelmäßig Daten austauschen. Wir zeigen Ihnen wie vorhandene Cloud-Infrastrukturen – auch der Public Cloud – für einen sicheren und kontrollierten Datenaustausch im Unternehmenskontext genutzt werden können. Des Weiteren erfahren Sie, wie ein sicherer Zugriff auf Ihre Daten in der Cloud möglich ist. Dabei wird über ein einzelnes Interface auf die verschiedenen Cloud-Lösungen zugegriffen. Die Daten können synchronisiert und geteilt und Ihre gesetzten Governance- und Kontrollmechanismen weiterhin beibehalten werden. Dabei werden sowohl aktuelle Sicherheitsrisiken von Cloud-Systemen sowie die unternehmerischen und rechtlichen Richtlinien beleuchtet und weiterhin Wege aufgezeigt wie diese Sicherheitsanforderungen durch eine flexible Cloud Lösung erfüllt werden können.

Agenda

  • 13:00    Einlass & Check In
  • 13:30    Begrüßung (IHK)
    Claudiu Bugariu, Informationssicherheit, IHK Nürnberg für Mittelfranken
  • 13:35    Vorstellung ZD.B, Themenplattform Cybersecurity
    Dr. Kathrin Jaenicke, Zentrum Digitalisierung Bayern (ZD.B)
  • 14:15    Festplattenverschlüsselung – Fluch oder Segen (mit Live Demo)
    Uwe Saame, Geschäftsführer CryptWare IT Security GmbH
    Christine Leidenheimer, Vertrieb, PureSolution GmbH
    Christoph Kroack, Security Consulter, PureSolution GmbH
  • 15:15    Kaffeepause
  • 15:30    Sichere und kontrollierte Datenkommunikation für Unternehmen mit der (Hybrid) Cloud
    Dr. Arno Klein, Geschäftsführer, Segusoft GmbH
  • 16:15   Sicheres Dateimanagement in der Cloud
    Holger Dyroff, COO & Managing Director, ownCloud GmbH
  • 17:00   Veranstaltungsende

 

Wann:

am Donnerstag, 19. Januar 2017, um 13:30 Uhr,

Wo:

in der IHK Nürnberg für Mittelfranken,
Raum Nürnberg, 3. OG,
Eingang: Ulmenstraße 52 H, 90443 Nürnberg

 

Zielgruppe: Unternehmer, Geschäftsführer, IT Fachleute, Existenzgründer, kleine, mittlere und große Unternehmen, Datenschutzbeauftragte

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Den Veranstaltungsflyer finden Sie hier.
Agenda und Online-Anmeldung finden Sie unter: http://www.ihk-nuernberg.de/v/4960