Schlagwort-Archiv: Sicherheitsupdates

Sicherheitsupdates für Adobe Flash Player

Adobe schließt mehrere Sicherheitslücken, die es einem entfernten und nicht angemeldeten Angreifer ermöglichen, beliebige Befehle und Programme auszuführen und damit die Kontrolle über das betroffene System zu übernehmen. Adobe teilt ferner mit, dass für die Schwachstelle CVE-2014-9163 bereits ein Exploit öffentlich bekannt ist, das heißt Schadsoftware zur Ausnutzung der Sicherheitslücke zur Verfügung steht. Adobe Flash Player 15.0.0.246 ist bereits nicht verwundbar gegenüber CVE-2014-9163.

Mehr erfahren Sie hier.

Microsoft Sicherheitsupdates Dezember 2014

Microsoft stellt mit dem Dezember 2014 Patchday Sicherheitsupdates für mehrere Produkte zur Verfügung, unter anderem für alle unterstützten Versionen des Internet Explorers. Es wird dringend empfohlen, die Sicherheitsupdates zeitnah über die Windows-Update-Funktion zu installieren. Alternativ können die Sicherheitsupdates auch von der Microsoft-Webseite heruntergeladen werden.

Mehr erfahren Sie hier.

Apple empfiehlt Sicherheitsupdate auf iTunes 12.0.1

Durch zahlreiche Sicherheitslücken können Angreifer Ihren Rechner beim Browsen im iTunes Store manipulieren und iTunes zum Abstürzen oder beliebige Anweisungen auf dem Rechner zur Ausführung bringen.

Mit der Verfügbarkeit von iTunes 12.0.1 schließt Apple eine große Anzahl von Sicherheitslücken, die für die unterschiedlichen Plattformen, auf denen iTunes betrieben werden kann, relevant sind. Die möglichen Auswirkungen sind so schwerwiegend, dass der Update-Empfehlung gefolgt werden sollte.

Mehr erfahren Sie hier.

Mozilla behebt mehrere Sicherheitslücken in Firefox, Firefox ESR und Thunderbird.

Mozilla schließt mehrere Schwachstellen, durch die ein Angreifer aus dem Internet die genannten Anwendungen zum Absturz bringen, Informationen ausspähen oder beliebige Befehle ausführen kann. Insbesondere über die Befehlsausführung kann ein Angreifer auf Ihrem System Schaden anrichten, darum sollte das Sicherheitsupdate zügig installiert werden.

Mehr erfahren Sie hier.