IHK-Fachforum: „Industrial IT Security“ am 17.06.2016

Kaum ein anderes Thema beherrscht zur Zeit die Medien so konsequent wie Industrie 4.0. Dabei werden Maschinen, Produktionsanlagen, Werkstücke miteinander vernetzt. Dadurch entstehen hochflexible Produktionsprozesse, die in Echtzeit überprüft und gesteuert werden können. Durch den leicht und schnell anzupassenden Produktionsprozess können auch entstehende Produkte individualisiert werden. Die hochgradige Vernetzung eröffnet gleichzeitig auch neue Möglichkeiten, stellt aber auf der anderen Seite auch eine potentielle Gefahr dar.

Laut einer Umfrage des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) sind bereits über die Hälfte der Unternehmen Opfer eines Cyberangriffs geworden, zehn Prozent davon mit relevanten Folgen. Der Verfassungsschutz schätzt den Schaden, den die deutsche Industrie jährlich durch Datendiebstahl erleidet auf bis zu 60 Mrd. €. Vor diesem Hintergrund wird die Herausforderung „IT-Security“ für die industrielle Praxis zu einem elementaren Thema für diejenigen Unternehmen, die in Zukunft auf diese Technologie setzen wollen, um langfristig Vorteile in der Umsetzung ihrer Geschäfts- und Wertschöpfungsprozesse zu generieren.

Wie wichtig das Thema „IT-Security“ bereits heute für die industrielle Praxis ist, beleuchten drei Experten aus verschiedensten Blickwinkeln. Sie erhalten einen Überblick über die aktuelle Entwicklung im Bereich Forschung für die Industrielle Sicherheit, welche Herausforderungen an Industrieunternehmen bestehen und welche Lösungsansätze heute und in Zukunft relevant sind.

Agenda:

13:30 Uhr    Einlass | Check In

14:00 Uhr Begrüßung
Vertreter der Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken

14:05 Uhr    Digitale Geschäftsmodelle und vernetzte Fertigungen schützen – Technisch kein Problem?
Prof. Dr. Andreas Aßmuth, Ostbayerische Technische Hochschule (OTH) Amberg-Weiden

14:50 Uhr    Angriffsvektoren bei Industrieanlagen: “Live Hacking” Industrial Control Systems (ICS)
Marco Di Filippo (MadIFI), KORAMIS GmbH

15:50 Uhr    Kaffeepause

16:15 Uhr    IT Security für den Maschinenbau – Kann der Standard IEC 62443 dabei helfen?
Dr. rer. nat. Thomas Störtkuhl, TÜV SÜD, Industrial IT Security

17:00 Uhr    Ende der Veranstaltung

Die Veranstaltung findet statt:

  • am Freitag, 17. Juni 2016,
  • von 14:00 bis 17:00 Uhr,
  • in der IHK Nürnberg für Mittelfranken,
  • Eingang 52 H, Raum Nürnberg, 3 OG,
  • Ulmenstraße 52, 90443 Nürnberg.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Die Agenda sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.